FANDOM


Brücken über den East River sind neben der Manhattan Bridge südlich davon die Brooklyn Bridge. Die Manhattan Bridge, eine kolossale Hängebrücke, wurde nach einem Entwurf von Leon S. Moisseiff 1910 fertiggestellt.

Markant sind die beiden aus Stahl gebauten, durch das Fachwerk durchbrochenen, senkrechten Pfeiler (Pylone). Sie sind durch einen neugotischen Spitzbogen und eine Traverse zu einer Art Portal geformt.
Über die Türme verlaufen vier dicke Tragkabel, an denen der Fahrbahnträger mit 628 senkrechten Kabeln hängt.

Auf ihren zwei Decks (Stockwerken/Ebenen) hat sie vier Gleise für die U-Bahn (New York City Subway), sieben Fahrspuren für den Kfz-Verkehr sowie einen Fuß- und einen Radweg. Das Brückendeck ist 36,6 m breit. Die Brücke wird täglich von ca. 320.000 U-Bahn-Passagieren, 75.000 Kraftfahrzeugen (mind. 2 Insassen) und 3000 Radfahrern oder Fußgängern benutzt.


Ihre Länge von Rückverankerung zu Rückverankerung (Anker) beträgt 890 m. Ihre Masten (Pylone) sind 98 m hoch. Die Spannweite beträgt 448 m.


Sie ist die jüngste der drei über den East River gebauten Hängebrücken. Siehe evtl. auch zu den Tunnels, die später folgten. In Manhattan läuft sie auf die Bowery und Canal Street zu. An der Ecke steht das Confucius Plaza.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten